Presse / Yahoos

Yahoos
Da dampft die Schießbude, und die Gitarre wird gegen den Strich gebürstet

Neues von der „Initiative der schwer vermittelbaren Art“: Das Trio „Yahoos-II“ im Theater im Viertel (Saarbrücker Zeitung, 7.10.2000)

“ … Besonderes Kennzeichen des Trios: Verzicht auf einen Bass, der traditionell zementierenden und abrundenden Kraft. Folge: Ein offenes helles Klangbild, garantiert mit Ecken und Kanten. Dass es hier aber dermaßen eruptiv und explosiv zur Sache geht, ist Thewes‘ kluger Personalpolitik zu danken. Mit Jörg Fischer, dem langen Lulatsch hinter dem Mini-Schlagzeug, einem jungen außerordentlichen Talent aus Mainz, trommelt ein Energiebündel, das klassische Jazzqualitäten aufs Vorteilhafteste mit schrägen modernen Klangspielereien und Feuerteufeleien verbindet: Da dampft die Schießbude! Prächtig ausleben in dem Team kann sich auch Thomas Honecker, im Saarland gebürtiger Gitarrist und Meister atemberaubender Tremoli, schräger Melodiefetzen und markanter Tonformungen. Hervorragend: Honeckers hochvirtuoses Spiel wirkt immer gegen den Strich gebürstet, wird nie zur vordergründigen Fingerschau. Und die Kompositionen von Thewes – seine Posaunen-Künste bedürfen keiner ausführlichen Beschreibung mehr – lassen viel Raum zu Gruppenimprovisationen, aber auch punktgenauen gemeinsamen Manövern, kurz: zum Gegen- und Miteinander in verschiedensten Rollenverteilungen und Klangkonstellationen. – Sodass hier jeglicher Anflug von Langeweile bereits im Keim erstickt wurde und die Begeisterung des fachkundigen Auditoriums hochverdient war.“ (uhr)